willkommen
Bewegungsgestaltung im Sportunterricht
Übersicht

Übersicht über die Themenbereiche zur Bewegungsgestaltung

Anregen/Finden

Mit der Methode Anregen/Finden können Schüler die Improvisation von Bewegungshandlungen lernen, auf deren Basis sie Bewegungsgestaltungen entwickeln können.

Die systematische Darstellung der Methode Anregen/Finden kann Sportlehrern die Einarbeitung in dieses offene Verfahren erleichtern.

Im Zentrum der  Methode Anregen/Finden stehen Bewegungsaufgaben, die Handlungsalternativen eröffnen und die den Schülern gleichzeitig Orientierung für ihre Improvisationen bieten. >> mehr

Zur Seite "Anregen/Finden"

Bewegungs-
aufgaben

Es gibt nahezu unendlich viele Möglichkeiten für Bewegungsaufgaben. Zu verschiedenen Unterrichtsthemen werden Beispiele vorgestellt und dabei werden exemplarisch einige Reaktionsmöglichkeiten der Lehrperson auf die möglichen Schülerhandlungen veranschaulicht. >> mehr

Unterrichtsstunde

Die Strukturierung einer Unterrichtsstunde im Rahmen der Methode Anregen/Finden ergibt sich aus dem Wechsel von Bewegungsaufgaben, Demonstrationen und Reflexionen.

Wenngleich es sich um ein offenes Unterrichtsverfahren handelt, ist eine differenzierte Planung notwendig: Neben der Auswahl der Bewegungsaufgaben muss die Lehrperson Lösungsmöglichkeiten kennen, mögliche Reaktionen der Schüler ebenso wie passende eigene Reaktionsmöglichkeiten im Voraus bedenken.

Die Spannung zwischen Offenheit und Planung wird an dem Stundenbeispiel “Schattenspiele in einer 5. Klasse” verdeutlicht. >> mehr

Unterrichtsreihen in der Mittel- oder Oberstufe in Gymnastik/Tanz bzw. Turnen

 

Fotos aus den Unterrichtsreihen siehe

Fotogalerie “Gestaltung”

 

 Basketballkünstler”

- eine Unterrichtsreihe in Gymnastik/Tanz ab Klasse 9

Zur Seite "Basketballkünstler"

”Mit dem Gleichgewicht spielen”

Erschienen in: Lehrhilfen für den Sportunterricht 2016, Heft 5, Themaheft  “Methoden”, S. 10-15,

Der Beitrag veranschaulicht die Planung und Durchführung einer Unterrichtsreihe  in der gymnasialen Oberstufe.  In exemplarischer Weise werden die Anregungen auf eine übergreifende Unterrichtsreihe von Gymnastik/Tanz und Turnen bezogen. Vorgestellt werden  Bewegungsaufgaben zur Motivation und Einstimmung,  Bewegungsaufgaben zu verschiedenen Gestaltungs- und  Ausführungskriterien zur Erweiterung des Handlungsrepertoires bzw.  zur Steigerung der Bewegungsqualität. Im Rahmen der beschriebenen Unterrichtsreihe werden auch Kriterien zur Leistungsbeurteilung vorgestellt.

Konkret beziehen sich die vorgestellten Bewegungsaufgaben auf die Gestaltungskriterien Raum und Dynamik sowie auf die Ausführungskriterien Körperspannung und Bewegungsintensität, dies in Einzel- und Partneraufgaben. Sie eignen sich, da sie allgemeine Grundlagen schaffen, für viele andere Themen. Sie bieten damit auch - hoffentlich - genügend Anregungen für die Lehrperson, eigene Bewegungsaufgaben in unterschiedlichen Themenzusammenhängen zu erfinden. >> einige Bewegungsaufgaben zu “Gleichgewicht”

Zur Fotogalerie "Gestaltung": Gleichgewicht finden

”Zwischen allen Stühlen”  - Anregungen für eine Bewegungsgestaltung in der Oberstufe

Erschienen in: Lehrhilfen für den Sportunterricht 2014, Heft 8, S. 1-4.

Der Beitrag bietet - exemplarisch bezogen auf ein spannendes und ungewöhnliches Thema - etliche Beispiele zur Verwendung von Bewegungsaufgaben im Rahmen der Methode Anregen/Finden. U.a. veranschaulicht er die Maßnahmen Einschränkung, Ablenkung und Provokation im Rahmen dieser Methode und zeigt an beispielhaften Bewegungsaufgaben, wie in Improvisationsphasen gleichzeitig Demonstrationen eingebaut werden können und wie mit Hilfe von Bewegungsaufgaben die Bewegungsqualität verbessert werden kann.

Zur Fotogalerie Gestaltung: "Zwischen allen Stühlen"

“Im Wasser”

 

Bewegungsgestaltungen beschränken sich nicht auf den Bereich Gymnastik/Tanz. Es werden Beispiele für Bewegungsaufgaben im Schwimmunterricht vorgestellt, die zu Bewegungsgestaltungen führen können. >> mehr

Dr. Bettina Wurzel
Erstellt: 27.3.2014
Aktualisiert: 19.5.2016

 Haftungsausschluss Impressum Kontakt